Die Geschichte

In den 1970er Jahren entstand die sogenannte zweite Frauenbewegung. Mit Demonstrationen und Protesten machten Frauen damals auf die vielfältigen gesellschaftlichen Benachteiligungen von Frauen aufmerksam. Der Verein „Frauen helfen Frauen e.V.“ entstand in dieser Zeit. Ziel des Vereins war es gerade die Thematik der partnerschaftlichen Gewalt ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und gewaltbetroffenen Frauen einen Zufluchtsort zu bieten. Deutschlandweit entstanden zahlreiche Frauenhäuser und Beratungsstellen, die alle Teil des Vereins „Frauen helfen Frauen e.V.“ waren und noch heute sind.

Seit dem Jahr 1979 sind die Frauenberatungsstelle !Via und der Mädchentreff Wilde Via sind Teil dieses Netzwerks. Wir verstehen uns nach wie vor als eine feministische Einrichtung. Dies bedeutet, dass wir die Probleme und Schwierigkeiten die Frauen und Mädchen an uns herantragen, nicht nur als persönliche Einzelschicksale sehen, sondern auch als Widerspiegelung von struktureller Benachteiligung von Mädchen und Frauen in unserer Gesellschaft.

Der Name unserer Beratungsstelle !Via, der dem lateinischen Ursprung nach “Weg” bedeutet, soll zum Ausdruck bringen, dass wir mit unserer Arbeit den gesellschaftlich feministischen Weg weiterentwickeln und gehen. Eine zweite Bedeutung liegt in dem individuellen Weg, den der Beratungsprozess für unsere Klientinnen darstellt.

Mittlerweile erhält unsere Beratungsstelle Zuschüsse vom Land Schleswig Holstein, dem Kreis Rendsburg-Eckernförde und der Stadt Eckernförde. !Via ist eine ist eine anerkannte Fachstelle nach §201a LVwG für die Beratung nach polizeilicher Wegweisung, Schawangerschaftskonfliktberatungen sowie eine Trägerin der freien Jugendhilfe.

Das Team

!Via ist ein multiprofessionelles Team aus 13 Mitarbeiterinnen. 2 Kolleginnen sind für Büro und Verwaltungsabläufe verantwortlich und 3 Kolleginnen organisieren und veranstalten den Mädchentreff Wilde Via. Die Beratungen werden von 8 Kolleginnen mit sozialpädagogischem bzw. psychologischem beruflichen Hintergrund geführt, die zudem verschiedene Zusatzausbildungen u.a. im Bereich der systemischen Beratung und Therapie (DGSF), traumzentrierten Fachberatung (DeGPT) und Schwangerschaftskonfliktberatung haben.

Im Beratungsprozess vertreten wir einen humanistischen und ressourcenorientieren Ansatz. Dies bedeutet, dass wir jede Frau, ihre Geschichte und Zukunftsvisionen respektvoll betrachten und ihre Fähigkeiten dabei in den Fokus rücken. Mehr dazu können sie unter Beratungen erfahren.

Durch regelmäßig stattfindende Inter- und Supervisionen reflektieren wir die Qualität unserer Arbeit.

Der Förderverein von !Via

Im Jahr 1979 wurde der Förderverein von !Via gegründet. Seitdem ist als gemeinnützig anerkannt.

Ziel dieses Vereins ist die materielle Förderung der Beratungs- und Mädchenarbeit.

Falls sie durch eine Sachspende unterstützen wollen sprechen Sie uns gerne an. Im Fall einer Geldspende nutzen Sie bitte folgende Kontodaten:


Spendenkonto:

Förderverein für !Via e.V.
Eckernförder Bank
IBAN DE4 2109 2023 0012 8715 00

BIC GENODEF1EFO

Netzwerkpartner*innen

Der Verein Via ist Mitglied des Landesverbandes der Frauenberatungsstellen in Schleswig-Holsteins (LFSH), des Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe – Frauen gegen Gewalt (bff) sowie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (DPWV).

Bei Bedarf und Wunsch der Klientin arbeiten wir mit verschiedenen Rechtsanwält*innen zusammen. Dank der CMS-Stiftungsgelder ist hier eine Finanzierung der Erstberatung möglich.

    

      

Erreichbarkeit

Telefon

Telefon 04331 - 4354393 oder
Tel. 04351 - 3570

Montag, Mittwoch
und Freitag 10:00 - 12:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
14:00 - 16:00 Uhr

E-Mail​

Info@frauenberatung-via.de​

Text US

Anonyme, verschlüsselte und
unkomplizierte Internet-Beratung

Für weitere Informationen schauen Sie hier.

Standorte

Eckernförde: Langebrückstraße 8
Rendsburg: Königsstraße 20